This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stirbt die Gitarre einen langsamen Tod?
cat Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,240
Themen: 58
Registriert seit: Dec 2002
FT 2019 in BliensbachFT 2014 in BliensbachFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2005 in Seitenstetten - AT
#91
 
Eigentlich kann man diesen Thread mit einem simplen \"Früher war alles besser\" zusammenfassen Rolleyes
13-01-2014, 13:07
Suchen Zitieren
startom Offline
Administrator
********

Beiträge: 4,149
Themen: 258
Registriert seit: Sep 2002
FT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in Neuerburg
#92
 
Zitat: Original von Deaktivierter Account.........

Schade. Wer nicht mit Meinungen, sondern mit selbstdefinierten Tatsachen um sich wirft, sollte wenigstens was einstecken können.

Na ja, immerhin hatten wir ein paar Tage Action.

Also, ich werde ihn vermissen. :-D


If you think you are too old to rock then you are!

Tom
[Bild: flag11.gif]
www.mk-schule.ch
13-01-2014, 22:05
Homepage Suchen Zitieren
Panka77 Offline
Moderator
********

Beiträge: 1,595
Themen: 105
Registriert seit: Mar 2006
FT 2017 in KastellaunFT 2015 in der AhrhütteFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT 2007 in Bergneustadt
#93
 
Ach und ich habe eben (vor Vier Stunden) noch zu Daniela gesagt: \"ich gebe dem noch drei Tage\" Na, so kann man sich täuschen ;D



13-01-2014, 22:11
Homepage Suchen Zitieren
Orca99 Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 701
Themen: 80
Registriert seit: Sep 2002
FT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in Neuerburg
#94
 
isser weg? ...dann kann ich mich ja wieder hinlegen... ;D was ein... ich sags lieber nicht...Smokin


Gruß
Gunter

one voice & one guitar --->>> http://www.gunter-reiter.de/
13-01-2014, 22:12
Homepage Suchen Zitieren
Andy63 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,765
Themen: 50
Registriert seit: Aug 2005
FT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in Neuerburg
#95
 
jetzt wollte ich mir gerade ne Chipstüte und ne Kanne Bier aufmachen und gespannt die neuesten Erklärungen von sterbenden Instrumenten lesen... wech isser. Schade!

liebes Forum... nu bitte nicht sofort wieder einpennen.. ;D ;D ;D

Gruß, Andy Drink
13-01-2014, 22:55
Suchen Zitieren
Aenne Offline
Moderator
********

Beiträge: 2,867
Themen: 85
Registriert seit: Oct 2003
FT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2016 in HohegeißFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in NeuerburgFT 2004 in Braunschweig
#96
 
Ich fand den Thread auch ziemlich gut. Endlich mal wieder ein kontroverses Thema.

Und schließlich wurde niemand beschimpft - es ging nichts unter die Gürtellinie.
Und unterschiedliche Meinungen sind ja durchaus dazu da, um fair diskutiert zu werden.
Ich hatte heute Morgen endlich alles durchgelesen (da kam ja auch ganz schön viel zusammen in den letzten 3 Tagen.)
Jetzt hatte ich mir gerade auch eine Meinung zum Posten zurecht gelegt.
Nu isses vorbei. Sad

Schade eigentlich.


Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.
13-01-2014, 23:04
Suchen Zitieren
oers Offline
Klampfer
***

Beiträge: 140
Themen: 11
Registriert seit: Dec 2006
FT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2017 in KastellaunFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in Bergneustadt
#97
 
Oh wie schade! Ich hab diese Diskussionen leider viel zu spät so richtig mitgekriegt und bin erst heute mit dem Lesen dieses äußerst unterhaltsamen Threads durch :-(
Hätte doch so gern auch noch meinen frustrierten und eifersüchtigen Nichtskönner-Senf dazu gegeben.
@Cat: Der gute Mann konnte mit Latein offensichtlich nicht viel anfangen - sonst hätte er gewusst, dass es \"habemus EifeljaneM\" heißen müsste... Wink


Schau mal vorbei auf www.heartchor.at !
13-01-2014, 23:07
Suchen Zitieren
Frankyboychen Offline
Stehgeiger
***

Beiträge: 190
Themen: 29
Registriert seit: Jun 2005
#98
 
Ja, leider konnte auch ich mir meine Kommentare nicht verkneifen.
Ich finde es trotzdem schade das er jetzt wohl weg ist. Ich sagte ja bereits ... \"Meinungen sind wie ...\", aber man muss ja auch nicht immer mit allen einer Meinung sein.

Ich fand es nur skurril sich zu fragen ob die Gitarre ausstirbt nur weil nicht jeder, falls vorausgesetzt (richtiges) Talent vorhanden, das auch bis zum erbrechen ausreizt. Und dann muss ich sagen: \"... klar ist eine solide Ausbildung immer gut und Powerchords usw können auch schnell dazu führen evtl. andere grundsätzliche Spieltechniken so zu vernachlässigen das man später nicht soviel umsetzen kann wie man vermutlich gerne hätte.\" Aber die Frage erübrigt sich doch denn jeder muss doch selbst entscheiden mit was er sich begnügt. Und viele Musiker vergessen immer der ZUHÖRER entscheidet was gefällt. Wie gesagt kann der normal Bürger mit komplizierten Notengängen und Spieltechniken meist sowieso kaum etwas anfangen. Auch klar das Musiker an Musiker andere ansprüche sehen.

Erinnert mich irgendwie an die DJ Scene die meist mit Ihren technischen Geräten und stundenlangen selbst zusammengeklauten MASH UP Produktionen beeindrucken wollen, - bis dann die ersten Besoffenen kommen und Hölle, Hölle, Hölle hören wollen. Die aber nicht drauf eingehen und dann die Party versauen. Falscher Stolz und kein Feeling dafür was die Leute zur guten Partylaune vorantreibt und dann die Party richtig versaut.

Nun aber zu SMUD. Ich fände es schön Smud wenn Du dich ausgeärgert hast und wiederkommst. Wie bereits gesagt im echten Leben würden solche Diskussionen anders verlaufen.

Gibt ja noch viele andere Themen ...

P.S. Ich liefer auch gerne ab und dann ne Steilvorlage Drink


Wer übt der kann nix... - Heilig
13-01-2014, 23:31
Homepage Suchen Zitieren
DrScythe Offline
Fingerpicker
****

Beiträge: 289
Themen: 33
Registriert seit: Oct 2008
#99
 
Ich fand besonders tragisch, dass er einfach nicht einsehen wollte, was er da alles gleichsetzt - ob nun beabsichtigt oder nicht. Aber nun gut, im großen weiten Musiker-Board gab es eine ähnlich verlaufende Diskussion um Halfstacks. Da wurde ebenfalls mit einem rechthaberischen Ton eine Theorie aufgestellt und dann vehement verteidigt obwohl es sogar noch sachlichere Gegenargumente gab. Ende vom Lied: TO war beleidigt.

Ich wollte das ursprünglich noch zum werten Threadersteller schreiben, habs mir mangels Motivation mit ihm zu diskutieren verkniffen:
Witzig find ich ja, dass die Konzertgitarre und die E-Gitarre schon fast zwei Instrumente sind. Die Anzahl der Saiten und die Stimmung sind gleich, dann hörts fast schon mit den Gemeinsamkeiten auf.
Der \"E-\" Teil einer E-Gitarre ist ja immens wichtig - sonst hört man nichts. Wie viel Zeit man im einzelnen da rein steckt ist ja variabel, mancher mehr, mancher weniger. Aber Funktionierende Tonabnehmer+Elektrik und irgendeine Art Verstärkung gehören jedenfalls dazu. Das gehört so oder so auch zum \"E-Gitarre können\" mit dazu.

Eine E-Gitarre spielt man nun einmal vorrangig mit Plektrum - weswegen das Zupfen erstmal egal ist und definitiv keine Grundlage für das E-Gitarrenspiel darstellt. Der Saitenabstand deutets ja schon an, dass sie nicht gefingert werden will. Wenn man es kann, ist es sicherlich ein nettes Gimmick zwischendurch und der ein oder andere \"Meister\" (vermutlich ist Knopfler auch eine Flasche) machts so. In meiner Musik bräuchte ich es gar nicht, wenngleich ich ein bisschen könnte, wenn ich denn wollte. Will ich aber nicht Big Grin

Und nun zum künstlerischen Aspekt, der, wie ich finde, das zentrale Ding beim Thema \"Musik\" und \"Musik machen\" ist: Je naiver man an die Sache herangeht, desto eher entsteht etwas neues. Dieser oft (irgendwie) zitierte Spruch von Pablo Picasso \"Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.\" ist im Endeffekt der Satz, der im Kern aussagt, wieso die E-Gitarre so populär wurde und die gesamte Pop-Musik so durchstartete. Sie ist naiv und stumpf und springt dir direkt ins Gesicht. Da man heutzutage wieder kulturell etwas vorgeprägt ist, klappt das natürlich nicht mehr bei jeder Musikrichtung und jedem gleich gut - aber im Gegensatz zu bspw. Prokofiew kann man sich selbst bei komplexerer Musik wie Dream Theater einfach einhören.
Was dann bei den \"Schrammelkünstlern\" aus den Fingern fließt ist also bestenfalls beeinflusst durch das jahrelange Hören von Musik, aber im Grunde genommen freier und kreativer als alles, was man zusammenstückelt, weil man meint Tonleiter A passt zu Akkordfolge B. Harmonielehre ist nicht verkerht - man muss nur wissen, wann man sie braucht und wann nicht. Ebenso wies Zupfen.

Dass das der Tod der Konzertgitarre ist, ist ebenfalls Unsinn. Das Instrument war eigentlich immer schon in einer Nische und wird dort auch bleiben. Genauso wie es auch nicht Millionen KOnzertviolinisten gibt. Oder Satanstriangelisten...


Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie - Beethoven
14-01-2014, 15:20
Homepage Suchen Zitieren
startom Offline
Administrator
********

Beiträge: 4,149
Themen: 258
Registriert seit: Sep 2002
FT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in Neuerburg
 
Ich hab ja eigentlich nichts Sinnvolles mehr beizutragen, will aber an dieser Stelle betonen, dass
Zitat: Original von Bommel_das_Sistrum:Satanstriangelisten
einer der Favoriten für mein Wort des Jahres 2014 ist!

Thumbs


If you think you are too old to rock then you are!

Tom
[Bild: flag11.gif]
www.mk-schule.ch
14-01-2014, 15:51
Homepage Suchen Zitieren
DrScythe Offline
Fingerpicker
****

Beiträge: 289
Themen: 33
Registriert seit: Oct 2008
 
Ich möchte das Lob aber nicht einheimsen, gibt einen saukomischen Clip dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=rkg3VrPojVc


Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie - Beethoven
14-01-2014, 16:37
Homepage Suchen Zitieren
Eifeljanes Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,621
Themen: 108
Registriert seit: Dec 2003
FT 2022 in SonsbeckFT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2016 in HohegeißFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in NeuerburgFT 2005 in Seitenstetten - ATFT 2004 in Braunschweig
 
Jepp, \"Satanstriangelisten\" ist geil! Thumbs

Schön, dass die Diskusssion hier weitergeht... Bommels Post finde ich sehr lesenswert (um nicht zu sagen \"wahr\" :-D ).

Was wäre wohl aus den meisten von uns geworden, wenn wir so im Alter zwischen 12-16 voll und ganz auf Konzertgitarristen abgefahren wären, es dazu Hitparaden gegeben hätte, die große Schwester davon Platten gehabt hätte, Poster in der BRAVO und das Thema auf dem Schulhof (und bei den Mädels) angesagt gewesen wäre. Ja, \"kulturelle (Vor-) prägung\" - das passt wohl bei den meisten.


Justin Bieber: "God sent me to sing." Keith Richards: "No, I did not."
14-01-2014, 17:13
Homepage Suchen Zitieren
AndiBar Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,460
Themen: 241
Registriert seit: Mar 2002
FT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2016 in HohegeißFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in NeuerburgFT 2005 in Seitenstetten - ATFT 2004 in BraunschweigFT 2003 in Braunschweig
 
Zitat: Original von Eifeljanes:
Schön, dass die Diskusssion hier weitergeht... Bommels Post finde ich sehr lesenswert (um nicht zu sagen \"wahr\" :-D ).
...
Jap, ab jetzt wirds konstruktiv Smile

Was eventuell am Rande diese Diskussion auch beeinflusst hat ist folgendes:
Ich glaube, unser ehemaliges Mitglied ist in eine recht klassische Falle getappt (Laut Profil ist er Jahrgang 78 ). In Jugend und jungem Erwachsenenalter, wärend Studium oder Ausbildung, kümmerst du dich einfach sehr um Musik. Du suchst aus, gehst in Clubs, probierst und hörst rum, wählst aus, findest toll, findest nicht mehr toll, findest wieder toll, kaufst CDs, Magazine, sprich: du kümmerst dich verdammt viel selbst um die Musik und sortierst dich irgendwann in deine eigene Musikschublade ein, wo du dich wohlfühlst.

Sobald die Phase vorbei ist wirds brandgefährlich! Dann muss man aufpassen, dass die Schublade auch ab und an mal wieder aufgeht, ansonsten gehts dir so:

Du kümmerst dich nicht mehr, hörst evtl auf dem Weg zur Arbeit nicht mehr deine alten, mühevoll zusammengestellten Mixtapes, sondern Radio, welches auch irgendwo im Büro dudelt. Und stellst fest: Heutzutage kommt wirklich nur noch Mist. Wo ist nur die gute Musik hin?!? Talent stirbt aus. Gitarre stirbt einen langsamen Tod! Das ist wahr!

Dabei blendest du aus, dass schon die Radio/Charts-Musik in deiner eigenen Jugend größtenteils Mist war. Du hast es nur nicht mitbekommen, weil du es nicht gehört hast. Und selbst wenn: Dann war es immerhin _dein_ Mist in _deiner_ Jugend, und die war schließlich geil.

Das ist übrigens nirgendwo so schön ausgedrückt wie (mal wieder) bei den Simpsons, Folge Homerpalooza:
Zitat:Simpson residence. Young Homer and Barney are singing You Make Me Feel Like Dancing by Leo Sayer.
Homer: You make me feel like dancing!
Barney: I want to dance the night away!
A younger Grampa (although known as Abraham as he is not yet a grandfather) enters room.
Abraham: Chanting your oddball music, I see.
Homer: Come on Dad, you are just not with it.
Abraham: I used to be with it, until they changed what it was. Now what I am with isnt it and what is it seems outright scary to me. And they same thing is going to happen to you, mark my words!
Homer: No way, man! We are going to be rocking forever!
Ich hab die Falle für mich immerhin erkannt und sage daher nicht, dass heutzutage alles Mist ist. Ich muss aber zugeben, dass auch ich seit einiger Zeit mangels Engagement auch nichts mehr wirklich neues, tolles gehört habe (ok, immerhin Jake Bugg ist mir mal begegnet, hab mir ne CD gekauft und finds cool Smile ). Mein Musikgeschmack hat sich inzwischen halt auch ziemlich gesetzt. Scheiß Zahn der Zeit *g*


\"Ich möchte gerne sterben wie mein Großvater: Friedlich und im Schlaf und nicht in schreiender Panik wie sein Beifahrer\"
14-01-2014, 18:18
Suchen Zitieren
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,111
Themen: 182
Registriert seit: Nov 2002
FT 2015 in der AhrhütteFT 2010 in Wolfshausen
 
Top-Beitrag, Andi! Thumbs Alles eine Frage der Perspektive.
14-01-2014, 20:23
Suchen Zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Themen: 24
Registriert seit: Oct 2006
 
Zitat: Original von AndiBar:
Ich muss aber zugeben, dass auch ich seit einiger Zeit mangels Engagement auch nichts mehr wirklich neues, tolles gehört habe
Diese Altersbequemlichkeit sehe ich als Hauptgrund an, warum man nichts Tolles mehr entdeckt. Ich finde, dass im Mainstream echt gute und fähige Musiker am Start sind, seinen es nun Gesangstalente wie Adele oder Stargeiger wie David Garrett. Vielleicht ist es auch besser zu sagen, dass sich die Prioritäten verschieben: im Laufe des Lebens werden Familie, Beruf und Finanzen immer wichtiger und damit Musik unwichtiger. Davon nehme ich mich übrigens selbst (als altes Eisen) nicht aus.

Was die Musik der eigenen Jugend so unverwechselbar und einzigartig macht, ist nicht ihre \"Qualität\", sondern ihre emotionale Aufladung. Man wird sich immer an die Musik beim ersten Sex erinnern und das macht sie zur besten Musik des eigenen Lebens (insofern der Sex gut war...). :-D

Die seltsame These, dass die Gitarre stirbt kann ich daher gar nicht nachvollziehen. So etwas kann höchstens durch einen nostalgischen Blick auf die eigenen \"guten\" Musikzeiten bedingt sein. Ich komme ja von der klassischen Gitarre und kann darüber nur sagen, dass es dort viele junge unglaubliche Talente gibt, die zur Zeit einen ganz anderen (eher rauen und authentischen) Stil prägen. Das ist eine erfrischende und neue Bewegung. Erst vor einer Woche habe ich die CD einer Gitarristin gehört, die in vielen Stücken leichte Spielfehler gemacht hat. Nach eigener Aussage war ihr die Interpretation oder die Qualität eines einzelnen Tones wichtiger. Das nenne ich mal ein mutiges Statement! Vor 10 Jahren hätte man darüber vielleicht gelacht und sie als Dilettantin abgestempelt.

Meint Grusel
16-01-2014, 00:03
Homepage Suchen Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | gitarrenboard.de | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation